CDU Lüdinghausen
CDU
21:47 Uhr | 19.06.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 


18.06.2018
Frag doch mal den Stadtverordneten!

 Da frag ich doch einfach mal den Stadtverordneten meines Wahlkreises," dachte Dominik Sinder sich, weil sein Nachwuchs sich immer über die fehlende Schaukel auf dem Spielplatz an der Stadionallee beschwerte. 
Heute freut sich der Vater zusammen mit dem CDU-Stadtverordneten im Wahkreis, Bernhard Möllmann, und der CDU-Stadtverordneten und Autorin der Spielplatzreportes, Anke Austrup, über einen tollen, neu gestalteten Spielplatz mit Schaukel. 
Danke vor allem auch an die fleißigen Helfer vom Bauhof und Frau Wagner von der Stadtverwaltung, die diesen Wunsch umgehend umgesetzt hat.


18.05.2018
Bericht über die Jahreshauptversammlung der CDU Lüdinghausen/ Seppenrade
Foto: Laurids Leibold

Dr. Ansgar Scheipers berichtete über Arbeit der Bezirksregierung bei Mitgliederversammlung

Wie arbeitet eine Bezirksregierung? Diese Frage beantwortete der frischgebackene Regierungsvizepräsident der Bezirksregierung Münster, Dr. Ansgar Scheipers, in seinem Vortrag bei der Jahreshauptversammlung des CDU Stadtverbands Lüdinghausen. Zuvor hatte der Vorsitzende, Bernhard Möllmann, in seinem Bericht viele aktuelle Themen aus der Steverstadt angerissen, darunter das Kino, die neue Sporthalle sowie das geplante Parkhaus. „Wir als CDU suchen nicht die zweitbeste, sondern immer die beste Lösung“, machte Möllmann unter großem Applaus deutlich. Die positive Entwicklung Lüdinghausens sei dafür der beste Beweis.

Ansgar Scheipers, ehemaliger Beigeordneter der Stadt Lüdinghausen, kündigte einen „kokstrockenen“ Vortrag an, jedoch kam durch viele anschauliche Beispiele keine Langeweile auf. Die Bezirksregierung beschäftigt rund 1300 Mitarbeiter und ist für einen bunten Strauß an Themen zuständig, darunter Gefahrenabwehr, Luftverkehr und das Schulwesen. Besonders Letzteres beschäftige die Mittelbehörde zurzeit, Scheipers nannte die Neujustierung der Inklusion sowie den Lehrermangel als zwei Beispiele. „Das treibt uns sehr um“, so der Regierungsvizepräsident. Der Vorteil einer Bündelungsbehörde wie der Bezirksregierung sei, dass sich die Dezernate gegenseitig zuarbeiten, am Ende jedoch nur eine Entscheidung getroffen werde, was die Effizienz deutlich steigere, so Scheipers.

In der abschließenden Diskussion kamen noch weitere Themen zur Sprache wie die Digitalisierung der Verwaltung, die Beziehung zwischen Bezirks- und Landesregierung sowie das Verhältnis zu seiner neuen Chefin. „Sie kennt quasi jede Heftzwecke im Haus, was mir selbst am Anfang sehr geholfen hat“, betonte der Regierungsvizepräsident. Zum Abschluss gab es unter großem Applaus noch ein kleines Präsent für den Referenten.




08.05.2018
CDU fordert Ausbesserung des Bahnübergangs an der Seppenrader Straße

 Die CDU Lüdinghausen kritisiert den Zustand des Bahnübergangs an der Seppenrader Straße. Im Rahmen einer Ortsbegehung machten sich einige Vorstandsmitglieder vor Ort ein Bild der Situation. „Der Bahnübergang ist in einem unerträglichen Zustand“, beschreibt der Stadtverordnete Michael Merten die Situation an der vielbefahrenen Stelle. Zahlreiche Straßenschäden sowie eine ungünstige Straßenführung stellten eine Gefahr für Schäden dar und erhöhten die Gefahr für Unfälle, meint der die CDU-Fraktion.

Ähnlich sieht es Vorsitzende der CDU Seppenrade, Lena Steinkamp: „Die Situation ist für die vielen Autofahrer alles andere als zufriedenstellend.“ Gerade für Seppenrader Bürger, die viel zwischen dem Ortsteil und Stadtkern unterwegs sind, sei der schlechte Straßenzustand ein Ärgernis, so Steinkamp.




24.04.2018
CDU-Antrag umgesetzt: Öffentliches WC wird geschlossen

Auch um die Dinge, die übel riechen, kümmert sich die CDU und das braucht mitunter Zeit. Bereits im August 2016 hat die CDU die Beseitigung der unhaltbaren Zustände auf dem öffentlichen Klo an der Burgstraße gefordert. Jetzt ist in wenigen Tagen Schluss damit. Nachdem die Sanierung der Toilette wegen der unverhältnismäßig hohen Kosten verworfen wurde, wird das öffentliche WC jetzt durch die nette Toilette ersetzt. Unter Mitwirkung der Firma Stadt und Handel ist es im Rahmen des Quartiersmanagements gelungen, ausreichend Gastronomen und Gewerbetreibende zu gewinnen, die 


12.04.2018
Tafel Lüdinghausen leistet unverzichtbaren Beitrag für das Allgemeinwesen
Vorsitzender Josef Kersting besucht die CDU-Fraktion (Foto Volker Höring)

Die Lüdinghauser Tafel hat sich als eine sehr wichtige Anlaufstelle für Menschen etabliert, die Hilfe dringend benötigen. Menschen, bei denen das Geld knapp ist und denen mit kostenlosen Lebensmittelspenden der Alltag ein wenig leichter gemacht wird. Um sich ein aktuelles Bild der Lage zu verschaffen, lud die CDU Fraktion Herrn Josef Kersting in seiner Funktion als 1.Vorstitzenden der Lüdinghauser Tafel zur letzten Fraktionssitzung ein.
Unser Anteil an Migranten und Asylbewerbern ist genauso hoch wie der in Essen, aber wir haben ein anderes System und keinerlei vergleichbarer Probleme.“, so Kersting zu Beginn seiner Ausführungen.
Ein steter, enger Kontakt zu den Kunden der Tafel, das strikte Einhalten von Regeln und konsequentes Handeln, sei die Grundlage eines reibungslosen Ablaufes in Lüdinghausen, berichtete er.
Derzeit liegt die prozentuale Verteilung der Kunden bei 25% deutscher Herkunft und 75% mit 



28.03.2018
Vielleicht gibt es im Cafè Extrablatt in diesem Jahr schon Ostereier?
CDU hat nachgefragt - Foto Julian Borgmann

Wann eröffnet eigentlich das Cafè Extrablatt am Markt? Dieser häufig gestellten Frage ist die CDU bei der Besichtigung der Baustelle am Markt nachgegangen. Zwar konnte Geschäftsführer Fikri Basaran den über 100 Reservierungsanfragen für ein Frühstücksbuffet an den Ostertagen noch keine Zusage erteilen. Aber auch wenn es beim Anblick der Räumlichkeiten kaum vorstellbar ist: Fikri Basaran ist sich sicher, dass in wenigen Tage alles fertig ist. Und Fikri Basaran muss es wissen. Denn er eröffnet in Lüdinghausen nach seinen Cafè`s in Kamen und Unna sein drittes Cafè Extrablatt. Wer eine feierliche Eröffnung erwartet, wird allerdings enttäuscht. „Ohne große Vorankündigung sperren wir die Türen auf und dann sind wir in jedem Jahr an 365 Tage tagtäglich ab spätestens 9:00 Uhr für unsere Gäste da,“ 


20.03.2018
Landrat will die Marke Münsterland stärken
Dr. Schulze Pellengahr besucht den CDU Stadtverbandsvorstand

Den Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr hatte der CDU-Stadtverbandsvorstand nach Lüdinghausen eingeladen, um mit dem Landrat und Bürgermeister Richard Borgmann über die aktuelle Kreispolitik zu diskutieren. Dr. Schulze Pellengahr erläuterte, dass der Kreis Coesfeld jetzt den Schwung aus dem erfolgreich realisierten Regionaleprojekt um die Burg Vischering nutzen will, um mit der Stadt Münster und den anderen Münsterlandkreisen das Markenbewusstsein für das Münsterland zu stärken. „Das Münsterland steht für Wirtschaftskraft, Lebensqualität, Radtourismus und Kultur. Durch die kreisübergreifende Zusammenarbeit mit der Stadt Münster muss es uns jetzt gelingen die Marke „Münsterland“ in den Köpfen der Menschen noch stärker zu verankern. Davon werden alle Städte und Gemeinden im Münsterland in vielfältiger Weise profitieren“, ist sich der Landrat sicher. Mit 


09.03.2018
Frischer Wind für Lüdinghausen
Junge Union wählte neuen Vorstand (von Laurids Leibold)

Ein Generationswechsel vollzog sich am Mittwochabend bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Lüdinghausen in der Gaststätte „Zur Mühle“. Die bisherige Vorsitzende, Lena Steinkamp, übergab das Zepter nach knapp fünf Jahren. Nachdem die Formalien abgehandelt worden waren, rief der Wahlleiter Jan-Marvin Beyer, Kreisvorsitzender der Jungen Union, die Mitglieder zur Wahl auf. Dabei wurden einstimmig Laurids Leibold (Vorsitzender), Ralf Kortmann (Stellvertreter), Sebastian Kurz (Schriftführer) und Jonas David (Beisitzer) zum neuen Vorstand gewählt. Jedoch wolle man eine Politik der offenen Tür pflegen, bei der sich jeder Interessierte mit seinen Ideen einbringen könne, erklärte der neue Vorsitzende. Des Weiteren bedankte sich dieser im Namen des gesamten Vorstandes bei seiner Vorgängerin: „Du setzt dich auf vielen Ebenen für uns und die Belange der jungen Generation ein, sei es in der Partei oder im Rat. Vielen Dank dafür“, meinte Laurids Leibold.




07.03.2018
Viel Licht und ein wenig Schatten - CDU Lüdinghausen besuchte Biologisches Zentrum
von Laurids Leibold

„Das ist eine tolle Bilanz für die Verantwortlichen“, erklärte Dr. Rolf Brocksieper, Vorsitzender des Trägervereins des Biologischen Zentrums, angesichts einer Verzehnfachung der Besucherzahlen seit 1990 auf rund 20.000 im Jahr 2017. Gemeinsam mit der Leiterin der Einrichtung, Dr. Irmtraud Papke, führten die beiden eine Delegation des CDU Stadtverbandes sowie der Fraktion über das Gelände. Rolf Brocksieper freute sich über den regelmäßig stattfindenden Besuch durch die Christdemokraten. „Uns ist ein direkter Dialog wichtig“, betonte er im Gespräch. Das Biologische Zentrum sei angewiesen auf eine Vielzahl von Unterstützern und Kooperationen. Insbesondere die Stadt Lüdinghausen trage einen großen Teil bei. „Da sind wir in guten Händen“, zeigte sich Brocksieper überzeugt. 




01.03.2018
Haushaltsrede der CDU-Fraktion zum Haushalt 2018

 Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Stadtverordnete,

ich empfehle, dunkle, kalte Abende im Februar mal dazu zu nutzen, die Haushaltsreden des Bürgermeisters und Haushaltssatzung vergangener Jahre zu studieren. Für diejenigen, die das in diesem Jahr versäumt haben, will ich das Ergebnis meines Studiums verraten: „Kinder-Schule-Stadtentwicklung“ waren die großen Überschriften für die Politik in unserer Stadt in den vergangenen Jahren. Der Haushaltsentwurf 2018, der jetzt vor uns liegt: 362 Seiten stark, 893 Gramm schwer, ist zwar - auch für Leseratten - schwere Kost. Aber dieser Haushaltsentwurf schreibt ein weiteres Kapitel in der Erfolgsgeschichte mit dem Titel: „Kinder-Schule-Stadtentwicklung“. Sie, Herr Bürgermeister, haben diesem Kapitel zu Recht die Überschrift „Investitionen in die Zukunft“ gegeben. Denn diese Investitionen sind vor allem Investitionen in „Kinder- Schule –Stadtentwicklung“. Lassen Sie mich das kurz begründen:




Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Video "Dafür sen"
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Impressionen

 
 
 
0.04 sec. | 72450 Visits