CDU Lüdinghausen
CDU
05:39 Uhr | 19.11.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 


12.11.2018
Notinsel Maskottchen gehen in die vierte Runde

„Ich möchte den mal in den Arm nehmen!“, oder „Ich will auch mit dem Hund kuscheln!“, riefen die Erstklässler der Ostwallschule begeistert, als Vertreterinnen der CDU Frauen Union Lüdinghausen, die Notinsel-Projektmappen und das neue Maskottchen an die Kinder und Lehrerinnen übergeben haben. Wie auch in den vergangenen 4 Jahren, haben die Schirmherrinnen des Projektes sich um Sponsoren bemüht, um alle ersten Klassen der Lüdinghauser Grundschulen mit einem Notinsel Maskottchen zu versorgen.

„Wir haben uns in diesem Jahr für einen wirklich stattlichen Kuschelhund entschieden und freuen uns sehr, dass die Sparkasse Westmünsterland in diesem Jahr die Kosten für das Projekt vollständig übernommen hat “, erklärt Anke Austrup, vom Vorstandsteam der CDU Frauen Union Lüdinghausen. Ein ganz dickes Dankeschön gilt Herrn Andreas Geiping, der nicht eine Minute gezögert hat, das Projekt zu unterstützen, heißt es aus den Reihen der CDU Damen.

Im Bereich der Lüdinghauser Innenstadt und in Seppenrade gibt es 


05.11.2018
Die Frauenunion lädt ein: 10.11.2018 9:00 Uhr Bürgermeister-Brunch

 Am Samstag, den 10.11.2018 von 9:00 uhr bis 12:00 Uhr findet im Vereinsheim der Behindertensportgemeinschaft Jahnstraße 17 der Bürgermeister-Brunsch statt. interessierte sind herzlich eingeladen. Für den Brunch wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben.


05.11.2018
Kleines Plus an Landeszuweisung für Lüdinghausen

12,4 Milliarden Euro und damit 310 Millionen Euro mehr erhalten 396 Kommunen und kommunale Verbände in diesem Jahr zusätzlich. Lüdinghausen erhält anstatt der erwarteten 7.413.482,00 € nach der aktualisierten Prognose 7.741.072,00 € und damit 327.588,00 € mehr an Landeszuweisungen für den Haushalt 2019. "Ein Grund sind die sprudelnden Steuereinnahmen", bestätigt auch der Minister der Finanzen Lutz Lienenkämper, den Stadtverbandsvorsitzender Bernhard Möllmann anlässlich seines Besuches beim Steuerforum in Nordkirchen kurz sprechen konnte: " Wir freuen uns hier sehr, dass wir trotz der guten Gewerbesteuereinnahmen des Vorjahres noch einen Zuwachs bei den Landeszuweisungen erwarten dürfen. Damit ist die CDU auf dem besten Wege ihr Wahlversprechen einzulösen, die Kommunen besser zu finanzieren!" Im nächsten Schritt müsste über die Verteilung der Landeszuweisungen zwischen den Oberzentren und dem ländlichen Raum diskutiert werden, gab der Stadtverbandsvorsitzende dem Minister der Finanzen Lutz Lienenkämper mit auf den Weg.




20.10.2018
Kindertagesbetreuung entwickelt sich prima
von Dieter Tüns

Fünf Jahre nach Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für unter dreijährige Kinder am 01. August 2013 können wir für Lüdinghausen und Seppenrade eine positive Bilanz ziehen.

Eine riesige Kraftanstrengung liegt bereits hinter uns. Enorme Anstrengungen muss die Verwaltung aber auch zu jedem neuen Kindergartenjahr unternehmen, denn es muss auf die veränderten Bedarfe in den Wohngegenden im Stadtgebiet reagiert werden. 267 Plätze in Lüdinghausen und 104 Plätze in Seppenrade wurden für Kinder im U 3-Bereich zum Kindergartenjahr belegt. Alle wurden mit einem Platz nahe dem Wohnbereich des Elternhauses versorgt. Mit den Planungen für die KiTa Seestern am Hallenbad, der KiTa Entdeckungsreich am Lüdinghauser 


13.10.2018
Populistischen Parolen schaden der europäischen Idee
MdEP Dr. Markus Pieper in Lüdnghausen

 „Es wird eine Schicksalswahl für Europa“, prognostizierte der heimische Europaabgeordnete der CDU/ EVP Dr. Markus Pieper für die Europawahl am 26.05.2019. Sorge bereitet ihm das Erstarken von europafeindlichen und nationalistischen Kräften, die mit ihren populistischen Parolen den Menschen ein falsches Bild von Europa vorgaukeln wollen.

Diese Europagegner seien doch „gegen alles, was Europa besser macht“, sagt Pieper. Sie seien gegen eine europäische Verteidigungsunion, obwohl Europa im Zeitalter von Trump und Putin sein Schicksal stärker selbst in die Hand nehmen müsse. Die AfD sei zudem gegen die Aufstockung der Frontex-Mission zur Sicherung der EU-Außengrenzen. Sie wolle nationale Lösungen.

Der Europaabgeordnete verweist auf die Erfolge der EU: Heute kann man mit nur einem Bahnticket von Münster nach 


03.10.2018
Der Soldat macht alles möglich - CDU besucht die " zwote " in Munster

Ein beeindruckendes Bild bot sich den Vertretern der CDU-Fraktion bei der Generalprobe zur Leistungsschau der Bundeswehr in Munster. Die Leistungsschau der Bundeswehr in Munster ist für die Bundeswehr ein besonderes Ereignis im Jahresverlauf. Zur Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen mit der zweiten Kompanie des Aufklärungsbataillions 7 der Westfalenkaserne in Ahlen, für die die Stadt Lüdinghausen bekanntermaßen eine Patenschaft übernehmen wird, war deshalb eine Abordnung der CDU-Fraktion nach Munster gereist. Hier bereitet in diesem Jahr die zweite Kompanie federführend Organisation der jährlich stattfindenden Leistungsschau der Bundeswehr vor. Sechs Wochen sind mindestens 150 Kameraden vor Ort, damit alles reibungslos über die Bühne geht, wenn die Führung der Bundeswehr mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen an der Spitze sich ein Bild „vom Zustand der Truppe“ machen wird. Daneben ist die Leitungsschau auch eine Lehrübung und dient die Veranstaltung 


14.09.2018
Ein gefährliches und gefährdetes Kleinod
MdB Henrichmann in den Borkenbergen / Motocross verursacht Schäden

 Ein Besuch der Borkenberge ist wie eine Zeitreise: „Noch vor 150 Jahren haben weite Teile Westfalens so wie hier ausgesehen“, berichtete Jürgen Rost, Leiter des Bundesforstbetriebes Rhein-Weser. Erhalten geblieben ist diese nahezu einzigartige Heide- und Waldlandschaft dank der militärischen Nutzung, einst durch die kaiserliche Armee, zuletzt und bis 2015 durch die Briten. Über die Gefahren, denen die Naturerbefläche ausgesetzt ist, und über die Gefahren, die auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz lauern, informierte sich der heimische Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann.
Begleitet wurde der CDU-Politiker vom stellvertretenden Bürgermeister Anton Holz, Unions-Fraktionschef Bernhard Möllmann und weiteren Vertretern der CDU und der Landwirtschaft aus 


08.09.2018
Ideen sammeln für einen modernen Recyclinghof
Auf CDU-Antrag besucht der Bauausschuss den Recyclinghof in Olfen

Auf Antrag der CDU-Fraktion sind die Mitglieder des Bauausschusses am Donnerstag nach Olfen gereist. Dort hat die Stadt Olfen zusammen mit den Wirtschaftsbetrieben des Kreises Coesfeld einen modernen Recyclinghof errichtet, der am 19.09.2018 offiziell eröffnet werden soll. „Insbesondere das Entladen von Grünabfälle und sperrigen Wertstoffen auf unserem Recyclinghof ist in Lüdinghausen ist oft mühselig, wenig rückenschonend und nicht mehr zeitgemäß. Deshalb wollen wir uns frühzeitig Ideen und Anregungen sammeln, wie ein komfortabler Recyclinghof aussehen könnte,“ begründet Fraktionsvorsitzender Bernhard Möllmann den Antrag der CDU-Fraktion.


04.09.2018
Unternehmer wünschen weniger Staus und Bürokratie
Staatssekretär Oliver Wittke in der Stuhlfabrik Schnieder in Lüdinghausen

Fehlende Fachkräfte, lange Planungsverfahren und jede Menge Bürokratie: All dies beschäftigt die Unternehmen auch im Kreis Coesfeld. Viele konkrete Beispiele, wo hiesigen Firmen der Schuh drückt, nahm Oliver Wittke am Donnerstag (23. August) mit nach Berlin. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie besuchte auf seiner Münsterland-Tour auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann auch die Stuhlfabrik Schnieder in Lüdinghausen.
Dort traf er auf Unternehmer aus dem ganzen Kreis. Begleitet wurde er außer von Henrichmann auch vom heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Dietmar Panske, von Bürgermeister Richard Borgmann und von Bernhard Möllmann, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat.




24.08.2018
MdB Marc Henrichmann hat ein offenes Ohr für die Landwirtschaft

CDU-Politiker besuchte den Hof der Familie Kleuter in Brochtrup, begleitet vom stellvertretenden Bürgermeister Anton Holz, dem Lüdinghauser Unions-Fraktionschef Bernhard Möllmann und Vertretern der Landwirtschaftlichen Kreisverbandes.

2005 errichtete die Familie ihre Biogasanlage, die 250 Kilowatt Strom pro Stunde erzeugt. Nach 20 Jahren läuft die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) aus. „Ich warte auf eine Entscheidung der Politik, wie es weitergeht“, erklärte Hugo Kleuter, der ohne eine feste Einspeisevergütung auf seinem Hof „eine Ruine stehen hätte“. Auch wenn Strom aus Biogas teurer sei als aus anderen regenerativen Quellen, so spreche nicht zuletzt die Unabhängigkeit von Wind und Sonnenschein für diesen Energielieferanten.

Diese Ansicht teilte Henrichmann. „Es geht um Verlässlichkeit für die Landwirte und Versorgungssicherheit für die Bürger“, unterstrich er. Diese Sicherheit sei nur mit einem Energiemix möglich, zu dem Biogas dazu gehören müsse. „Sie ist als saubere, nachhaltige Energie unverzichtbar“, zeigte sich der CDU-Parlamentarier überzeugt. Um die dafür notwendigen Pflanzen bereitzustellen, seien in Zukunft nicht zwingend Mais-Monokulturen notwendig. Raphael van der Poel, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, berichtete vom Projekt „Energiepflanzenanbau und Biodiversität“. Dabei werden an verschiedenen Standorten im Kreis unter anderem alternative Energiepflanzen getestet.

Sorgen bereitet den Landwirten der zunehmende Flächenverbrauch. „Der Ton wird schärfer in der Diskussion Bauland contra Ackerland“, stellte Lucie Kleuter fest. Mit gravierenden Folgen gerade für Junglandwirte, denen jede Chance zur beruflichen Entwicklung genommen wird, unter anderem durch steigende Ackerlandpreise. Sie forderte, den Flächenverbrauch auf ein Minimum für Siedlungs-, Verkehrs- und Ausgleichsflächen zu reduzieren.




Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon

Video "Dafür sen"
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Impressionen

 
   
0.47 sec. | 75119 Visits